Gewürze liegen verstreut auf einer weißen Marmorplatte.

Nährboden für Innovative Gewürz-Ideen
Gewürz-Sommelier/-ière®

Logo der Qualifizierung Gewürz-Sommelier

In der Qualifizierung Gewürz-Sommelier/-ière® lernen Sie verschiedene Sorten und Mischungen zu unterscheiden, praktisch einzusetzen und zu kombinieren. Schwerpunkte der Ausbildung liegen in der Vermittlung von Kenntnissen über Kräuter und Gewürze, Sensorik, Kommunikation, Foodpairing, Gesundheitswirkung und Qualitätssicherung.

Kursinformationen

Wir haben die wichtigsten Informationen zum Kurs für Sie zusammengefasst. Für Details klicken Sie bitte auf die jeweilige Überschrift.
Hinweis: Neue Kurstermine 2023
Für 2023 sind zwei Qualifizierungen Gewürz-Sommelier/-ière® geplant. Die Termine und Informationen zum Anmeldezeitraum finden Sie unten auf dieser Seite unter dem Punkt "Anmeldung".

Überblick

Zielgruppe

Die Qualifizierung Gewürz-Sommelier/-ière® richtet sich an gewürzaffine Fachkräfte aus der Ernährungswirtschaft. Dazu zählen beispielsweise Köche und Köchinnen, Metzger und Metzgerinnen, Bäcker und Bäckerinnen, Gewürzhändler und Gewürzhändlerinnen, Direktvermarkter und Direktvermarkterinnen, Lebensmittelhändler und Lebensmittelhändlerinnen, Restaurantfachleute, Produktentwickler und Produktentwicklerinnen, Gewürzmüller und Gewürzmüllerinnen sowie Erzeuger und Erzeugerinnen.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung zur Teilnahme an der Qualifizierung Gewürz-Sommelier/-ière® ist eine abgeschlossene Ausbildung bzw. ein abgeschlossenes Studium im Lebensmittelhandwerk, Lebensmittelhandel, in der Gastronomie oder der Ernährungswirtschaft. Auch fünf Jahre praktische Berufserfahrung in den genannten Bereichen werden anerkannt.

Dauer

Die Qualifizierung Gewürz-Sommelier/-ière® umfasst 15 Tage inklusive Prüfung, welche in Blöcke von zwei bis fünf aufeinanderfolgenden Tagen aufgeteilt sind. Insgesamt erstreckt sich die Fortbildung über vier Monate. Die Termine werden jeweils zu Beginn eines Anmeldezeitraums bekannt gegeben.

Teilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 16 Personen. Maximal können 20 Personen am Kurs teilnehmen.

Stipendien

Die Adalbert-Raps-Stiftung vergibt pro Kurs drei Stipendienplätze. Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der Stiftung.

www.raps-stiftung.de Externer Link

Prüfung und Abschluss

Das erlernte Wissen prüfen wir mündlich und schriftlich. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat "Gewürz-Sommelier®" bzw. "Gewürz-Sommelière®".

Themen

Sensorik

Schmecken und Riechen will gelernt sein. Eine umfassende Sensorik-Schulung schafft wichtige Grundlagen für Prozesse, die in der Produktentwicklungen und -optimierungen sowie Qualitätsmanagement ihren Einsatz finden. Auch das entsprechende Vokabular für die Beschreibung der haptischen, olfaktorischen und gustatorischen Eindrücke vermitteln wir Ihnen.

Gewürzkunde

Basiswissen über Würzpflanzen beinhaltet nicht nur die Kenntnis über Botanik, Herkunft, Veredelung und Inhaltsstoffe, sondern auch die Kulturgeschichte der Gewürze. Wer professionell mit Gewürzen und Kräutern arbeiten will, kann so auf einem fundierten Grundlagenwissen aufbauen und eine Vielzahl von Gewürzen und Gewürzkräutern kennenlernen und natürlich auch verkosten.

Qualitätskunde

Qualität ist maßgeblich für den Umgang mit Lebensmitteln. Vor allem die Qualität der Rohstoffe im Bereich Gewürze und Kräuter unterliegt einer enormen Bandbreite, die Qualitätssicherung in der Verarbeitung ist dabei das wichtigste Instrument für ein hochwertiges Endprodukt. Bei einem lokalen Gewürzhersteller sehen Sie die Produktionsschritte und welche Qualitätssicherungsmethoden dabei wichtig sind. Zudem erfahren Sie aus erster Hand, wie in den Ursprungländern Einkauf und Logistik vonstatten gehen.

Foodpairing und Foodcompleting

Trendthemen wie Foodpairing & Foodcompleting sind zurückzuführen auf die physikalisch-chemischen Eigenschaften der Lebensmittel und ihren Bestandteilen. Was sich hinter den jeweiligen Aromen verbirgt und auf welche Art diese miteinander korrespondieren liefert die Erklärung für gute Würz-Kombinationen und die vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten in Kombination mit Lebensmitteln.

Gewürz-, Garten- und Wildkräuter

Unter Anleitung erfahrener Referenten werden Pflanzen aus Garten, Wald und Flur bestimmt, erklärt, gesammelt, verarbeitet und natürlich verkostet.

Heil- und Gesundheitswirkung

Die Nutzung von Pflanzen hinsichtlich deren Heil- und Gesundheitswirkung ist in vielen Kulturen seit Jahrhunderten überliefert und auch bis Heute ein wichtiger Bestandteil der Volksheilkunde. Allerdings ist hinsichtlich Gesundheitsversprechungen, Evidenz und Nutzen ein enger Rahmen gegeben. Die rechtliche Auslobung, sowie die Trennschärfen von Handel, Pharmazie und Medizin werden hier behandelt.

Kommunikation

Die Arbeit am Gast oder Kunden ist die zentrale Aufgabe eines jeden Sommeliers. Zusammen mit einem erfahrenen Referenten lernen Sie didaktische Grundlagen und Kniffe, die Ihre Kommunikation des Fachwissens verbessert – natürlich kommt hier die Praxis nicht zu kurz.

Themenabende

Sommelierarbeit in der Praxis – bei unseren Themenabendessen zeigen Ihnen erfahrene Sommeliers aus den Fachbereichen Bier, Wein, Edelbrand und Käse ihr Können. Hierbei werden auch interessante Ansätze zu Einsatz und Kombination von Gewürzen in diesen Produkt-Kategorien dargestellt.

Anmeldung

Für 2023 sind zwei Qualifizierungen Gewürz-Sommelier/-ière® geplant.

Kurs A:
Block 1 vom 17.-21.04.23
Block 2 vom 10.-12.05.23
Block 3 vom 19.-23.06.23
Prüfung vom 17.-18.07.23

Kurs B:
Block 1 vom 24.-28.04.23
Block 2 vom 15.-17.05.23
Block 3 vom 26.-30.06.23
Prüfung vom 24.-25.07.23

Die zweiwöchige Anmeldephase wird Anfang Januar starten. Gerne können wir Sie auch in unsere Interessentenliste aufnehmen - schreiben Sie uns dazu eine E-Mail an genussakademie@kern.bayern.de. Wir informieren Sie dann persönlich, sobald Sie sich anmelden können. Sollten Sie vorab Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne!
Logo Kompetenzzentrum für ErnährungLogo Cluster Ernährung
Schriftzug des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten